Bargeldlos um die Welt

 In Tansania wird das Obst auf dem Markt mit dem Handy bezahlt. Für die Deutschen ist ein Leben ohne Münzen und Scheine aber noch Zukunftsmusik. Unsere interaktive Karte zeigt kreative Beispiele für den Abschied vom Bargeld auf der ganzen Welt.

Von Linda Bößing, Philipp Adolphs und Michael Haas

„In zehn Jahren wird Bargeld wahrscheinlich nicht mehr existieren“, erklärte Deutsche-Bank-Chef John Cryan Anfang 2016 im schweizerischen Davos. „Es ist einfach schrecklich ineffizient.“ In Ländern wie Singapur, den Niederlanden, Frankreich, Kanada und Schweden stieg der digitale Zahlungsverkehr auf mehr als 60 Prozent – ein neuer Rekord, wie aus dem Euromonitor International von 2017 hervorgeht. Global gesehen ist Bargeld aber immer noch die bevorzugte Zahlungsmethode: 85 Prozent aller Transaktionen weltweit werden noch bar abgewickelt. Auch die Deutschen hängen an ihrem Bargeld.



Bild: flickr/vodafonegroup
Beitrag teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedIn